BadmintonClub

Klarer Sieg im Spitzenspiel

FrankAuch der letztjährige Vizemeister der Bezirksklasse A-Ost, die 1. Mannschaft des TV Sand, konnte die Siegesserie der jungen Wilden des BC Bad Königshofen nicht stoppen. Das mit Spannung erwartete 1. Duell um die Herbstmeisterschaft bot allerdings tolle und enge Matches – drei der acht Spiele gingen über drei Sätze – am Ende siegte aber erneut die Jugend über die Erfahrung. Die Begegnung startete etwas ungewöhnlich mit dem Mixed und dem 1. Herren-Doppel. Im Mixed spielte zum ersten Mal Julia Harth, der man den Trainingsrückstand nach ihrem langen Frankreich Aufenthalt noch ein wenig anmerkte, zusammen mit Julian Holzheimer. Nach gewonnenem 1. Satz (21:12) sprach alles dafür, dass sie den ersten Punkt für den BC holen würden. Aber das Sander Mixed kam ins Spiel zurück, holte sich ganz knapp den 2. Satz (22:20) und im 3. Satz sahen sie lange Zeit wie die Sieger aus. Aber Julia und Julian konnten das Spiel, angefeuert von den Mannschaftsmitgliedern und den mitgereisten Fans, doch noch drehen und gewannen schließlich 21:18 – 1:0 für den BC. Das 1. Herren-Doppel Nils Fischer und Frank Helmerich hatte da weitaus weniger Mühe und gewann verdient in 2 Sätzen mit 21:13 und 21:7 – 2:0 für den BC. Das 2. Herrendoppel machte es dagegen wieder spannend. Marius Fischer und Julian Holzheimer machten es dem Mixed nach – nach dem sicheren Gewinn des 1. Satzes (21:14) verloren sie den 2. Satz mit 18:21 und mussten ebenfalls in die Verlängerung. Und auch bei ihnen stand das Spiel lange auf der Kippe, bis sie schließlich den Satz mit 21:18 für sich entscheiden konnten – 3:0 für den BC.

Leander Adam und Nils Fischer holen 4 Podestplätze bei der Bayerischen

35

 

 

Für den BC in München am Start – v.l.n.r.

Nils Fischer, Linus Stengel, Leander Adam, Isabel Erhard, Hannah Wiesenmüller

 

 

 

 

 

Am vergangenen Wochenende fanden in München die Bayerischen Meisterschaften U11 bis U19 statt. In den Disziplinen Einzel, Doppel und Mixed ging es um die Titel, aber auch um die begehrten Tickets für die Südostdeutschen Meisterschaften im Januar in Esslingen.

Los ging es am Samstag um 09.00 Uhr mit dem Mixed. Für den BC am Start waren in der U13 Leander Adam und Ilka Öchsner (TV Marktheidenfeld), in der U15 Isabel Erhard und Vincent Hsu (TV Goldbach) und Nils Fischer und Amelie Sagstetter (SG Franken Sennfeld). Leider konnten weder Nils mit seiner Partnerin, noch Isabel mit ihrem Partner, die zweite Runde erreichen. Bei Leander und Ilka lief es dagegen wesentlich besser. Mit Setzplatz 4 zogen sie mit einem 2-Satz Sieg sicher in die zweite Runde und erspielten sich dort – ebenfalls in 2 Sätzen – den Weg ins Halbfinale. Dort trafen sie auf das an Eins gesetzte Mixed und verloren dieses Spiel. Aber – die Verlierer der beiden Halbfinals waren automatisch auf dem 3. Platz. Herzliche Glückwünsche.

Erneut klare Sache für die 1.Mannschaft

32Und wieder eine Premiere. Nachdem am letzten Spieltag Stammeinser Nils Fischer nach seinem Schottlandaufenthalt zum ersten Mal dabei war, konnte an diesem Sonntag nun auch endlich die Damen-Eins Josepha Hart nach 3 Monaten Schüleraustausch in Frankreich zur Mannschaft stoßen. Da das Ergebnis des Spiels der beiden Verfolger Schweinfurt und Sand vom Vortag noch nicht bekannt war, wollte man sich gegen den Tabellenletzten DJK/TV Wiesentheid keine Blöße geben und mit einem Sieg die Tabellenführung verteidigen.

Neben der Umstellung mit Josepha im Dameneinzel gab es auch bei den Männerdoppeln eine Änderung in der Aufstellung, da das aus der vergangenen Saison erprobte Doppel der beiden Brüder Marius und Nils Fischer mal wieder zum Einsatz kommen sollte. Aber all die Umstellungen und der 3-monatige Trainingsrückstand von Josepha ließen keine Zweifel aufkommen, wer am Ende als Sieger vom Platz gehen sollte. Zu deutlich waren die Ergebnisse der einzelnen Matches und so hieß es nach dem ersten Durchgang 3:0 für den BC. Marius und Nils im 1. Doppel (21:15 und 21:2), Frank Helmerich und Niklas Heumann im 2. Doppel (21:6 und 21:11) und das Damendoppel Josepha und Sabine Endres (21:4 und 21:6) hatten mit ihren Gegnern leichtes Spiel und gewannen sicher in jeweils 2 Sätzen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen