BadmintonClub

Ein unfassbares Wochenende

Ein unfassbares Wochenende BC Bad Königshofen darf um den Aufstieg in die Bayernliga spielen

BADMINTON

Bezirksoberliga Unterfranken

TV Marktheidenfeld III – TG Heidingsfeld 8: 0 BC Bad Königshofen – TV Ochsenfurt II 7: 1 SG Sennfeld/Bergrheinfeld – TG Veitshöchheim II 6: 2 BC Bad Königshofen – TV Marktheidenfeld III 7: 1

BC Bad Königshofen – TV Ochsenfurt II 7: 1. Durch zwei klare Siege, darunter ein nicht erwartetes 7: 1 gegen den Meister TGV Marktheidenfeld III, gelang dem Badmintonclub Bad Königshofen noch der Sprung auf Platz zwei, der zur Aufstiegsrelegation berechtigt. Gegen Ochsenfurt II musste das erste Männerdoppel Ringel/Hüllmandel in den dritten Satz und gewann ihn mit 21: 18. Für die Frauen machten als Doppel Hart/Bregulla kurzen Prozess. Anton Ringel fertigte den Ochsenfurter Einser Stephan Stadelmann mit 21: 16/21: 12 ab. An Position 3 zog der 15-jährige Andreas Ortlauf mit fast identischem Ausgang gegen Michael Roth nach. In der Folge verpasste nur Frank Helmerich den Sieg. Nach starker Aufholjagd war er mit der Kraft am Ende. Trotz 6: 1-Zwischenstands musste man wegen des bei Punktgleichheit entscheidenden Spielvergleichs unbedingt auch noch das abschließende Mixed gewinnen. Das in der Saison ungeschlagene Duo Hart/Hüllmandel schaffte das im dritten Satz.

Punkte für Bad Königshofen: Anton Ringel 1, Andreas Ortlauf 1, Lena Bregulla 1, Ringel/Leonhard Hüllmandel 1, Frank Helmerich/Ortlauf 1, Hart/Bregulla 1, Hart/Hüllmandel 1.

BC Bad Königshofen – TV Marktheidenfeld III 7: 1. Gegen Marktheidenfeld III stimmten denn auch die Motivation, Konzentration und gute Laune für das Highlight der Saison. Und die Hoffnung schwang mit, dass der bereits feststehende Meister auf einen Teil seiner hervorragenden Nachwuchsriege verzichten würde. Nur zwei davon kamen mit nach Bad Königshofen. Nach den Zwei-Satz-Siegen in den Eröffnungsdoppeln Ringel/Hüllmandel und Hart/Bregulla und der 2: 0-Führung deutete sich bereits an, dass sogar mehr als ein Unentschieden möglich sein könnte. Im zweiten Männerdoppel setzte sich die BC-Combo Erfahrung plus Jugend, Frank Helmerich (42)/Andi Ortlauf (15) gegen Schrage/Heilig im ersten Satz knapp, im zweiten deutlich durch.

Der sportliche Höhepunkt war das Einser-Duell Anton Ringel gegen Moritz Unz. BC-Spielertrainer Frank Helmerich schwärmte: „Ich habe selten einen besseren Anton als im ersten Satz (21: 18) gesehen. Dieser Aufwand kostete aber seinen Preis, die nächsten zwei Sätze gingen deutlich an Unz.“ Als anschließend Helmerich gegen Lukas Heilig und Andi Ortlauf gegen Samuel Unz klar die Oberhand behalten hatten, stand es 5: 1 und Platz 2 war sicher. Lena Bregulla holte gegen Ilka Öchsner den sechsten Punkt. Und das Mixed Hüllmandel/Hart beendete die Saison mit einem Dreisatz-Sieg (20: 22/21: 13/21: 13) ungeschlagen. „Was für ein unfassbares Wochenende“, sagte Frank Helmerich noch am Montag. „Ich bin echt unendlich stolz auf diese Truppe, die sich traut, Bayernliga zu spielen. Wir freuen uns jedenfalls auf die Relegation.“

Punkte für Bad Königshofen: Helmerich 1, Ortlauf 1, Bregulla 1, Bregulla/Hart 1, Ringel/Hüllmandel 1, Helmerich/Ortlauf 1, Hart/Hüllmandel 1. (rd)

Quelle: Mainpost

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen