BadmintonClub

Alle guten Dinge sind drei

Vergangenen Sonntag fand das vorerst letzte Spiel der zweiten Mannschaft des BC in Unterdürrbach statt. Und wer nach diesem furiosen Match nicht mit Gänsehaut die Halle verlassen hat, hat den Badmintonsport nie geliebt, geschweige denn verstanden.

Diesmal trat das Team zwar mit einer fehlenden Dame, sonst aber in Bestbesetzung an und hatte sogar Lukas Morave als Reservespieler dabei. Unter diesen Umständen ging das junge Team davon aus, dass sie die Partie mit Leichtigkeit für sich entscheiden können. Doch schon bald sollten sie eines Besseren belehrt werden.

Wie üblich begann die Begegnung mit den beiden Herrendoppeln. Da das Damendoppel jedoch ausfiel, startete Lisa-Marie Wehner parallel dazu ihr Einzel. Und schon ging diese wirklich spannende Begegnung los. Und sowohl das zweite Herrendoppel (Andi Ortlaufund Leo Ziegler), als auch das erste (Markus Klüpfel und Benjamin Bördlein) und das Dameneinzel konnten erst nach drei Sätzen für die Königshöfer Badmintonhelden entschieden werden.

Schon jetzt knabberten alle Zuschauer an ihren Fingernägeln. Doch die Spannung war noch lange nicht vorbei. Nach kurzer Verschnauffpause ging es dann mit den Herreneinzeln weiter. Nach starkem Spiel musste Leo Ziegler (3. Einzel) die Partie leider an Unterdürrbach geben. Währenddessen entflammten auf den beiden angrenzenden Feldern furiose Kämpfe. Wie zwei Löwen gaben die beiden Virtuosen des Federballsports Markus Klüpfel und Andi Ortlauf alles, was sie hatten. Während Markus Klüpfel nach drei nervenaufreibenden Sätzen seinem Gegner unterlag, konnte Andi Ortlauf ebenfalls nach drei Sätzen den Sieg nach Hause tragen.

Jetzt war der Spielstand 3:4 für den BC . Um die Begegnung für sich zu entscheiden musste nun das mixed von Lisa-Marie Wehner und Benjamin Bördlein gewonnen werden. Und, wer hätte es gedacht. Auch dieses Spiel zog sich über drei nervenzerfetzende Sätze. Doch letztenendes gewann das inzwischen gut aufeinander abgestimmte Mixed.

Somit konnte der BC sich an die Tabellenspitzte setzen. Leider wird die Vorrunde aufgrund der momentanen Coronasituation abgebrochen und die bisher gespielten Partien werden nicht gezählt. Doch wenn das Team nach dieser Unterbrechung wieder an dem momentanen Leistungsniveau anknüpft, sehe ich eine glorreiche Saison auf die Königshöfer zu kommen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen