BadmintonClub

BC dominiert U15 und U19 bei der 4. Bezirksrangliste

Fast hätte man bei den Siegehrungen meinen können, dass außer dem BC keine anderen Vereine am Start gewesen wären. Fünf Wettbewerbe, vier Siege und drei 3. Plätze – das war die grandiose Ausbeute für die BC Spielerinnen und Spieler am ersten Tag der 4. Bezirksrangliste in Alzenau-Michelbach. Dass es kein totaler Triumph wurde lag auch ein wenig daran, dass Josepha Hart im Einzel der U19 einfach keinen guten Tag erwischt hatte und im Halbfinale gegen Amelie Sagstetter (Sennfeld) verlor – obwohl sie diese noch 2 Tage zuvor beim Schulsportwettbewerb in eigener Halle klar und deutlich besiegen konnte.

Die 12 BC-Spielerinnen und Spieler, die am ersten Tag in den Wettbewerben U15 Doppel (Mädchen und Jungen) und U15 Mixed sowie den Einzeln in der U19 (Damen und Herren) antraten, wollten alle aufs Treppchen – auch wenn da gar nicht Platz für Alle war. Los ging es mit dem Mixed in der U15 und dem Einzel der U19. In der U15 waren Linus Stengel und seine Partnerin Tabea Bauer zwar die Favoriten, aber mit Hanna Wiesenmüller und ihrem Partner Benjamin Bördlein und dem dritten BC-Mixed Natascha Kress und Leonhard Hüllmandel meldeten insgesamt 3 Paare Anspruch auf einen Platz unter den ersten Drei an. Leider kam es wie bei der letzten Bezirksrangliste auch – die BC Paare mussten allesamt auf dem Weg ins Finale gegeneinander antreten – wenn da mal nicht System dahinter steckt! Zuerst erwischte es Hanna und Benjamin, die ihr Spiel gegen Natascha und Leonhard verloren, dann mussten die Sieger im Halbfinale gegen Tabea und Linus antreten – dem vorgezogenen Endspiel.

2

In einem spannenden und sehr engen 3-Satz Match gewannen am Ende Tabea und Linus und zogen letztendlich verdient ins Finale ein. Ihre Gegner dort, Ilka Oechsner (TV Marktheidenfeld) und Matthias Schnabel (TV Großwallstadt) sind, obwohl ein Jahr jünger, technisch und läuferisch schon sehr, sehr gut – und gewannen den ersten Satz im Finale dann auch knapp mit 21: .. Aber dann konnten sich Tabea und Linus doch noch ihrer eigenen Stärken besinnen und holten die Sätze 2 und 3 und damit den Sieg im Mixed der U15. Und um die Aussage von zuvor, dass das BC-Halbfinale das vorgezogene Finale war, zu untermauern, gewannen Natascha und Leonhard ihr Spiel um Platz 3! Hanna und Benjamin wurden schließlich noch gute Fünfte.

Im Einzel der U19 starteten Josepha Hart, Sabine Endres und Julia Harth bei den Damen und Nils Fischer bei den Herren. Sabine und Julia hatten beide, ähnlich wie Josepha, einfach keinen guten Tag erwischt. Während es Josepha zumindest bis ins Halbfinale schaffte, reichte es bei den anderen beiden an diesem Tag nicht für die vorderen Plätze. Am Ende sprang dann trotzdem noch der 3. Platz für Josepha heraus – in Top-Form wäre sicherlich auch mehr drin gewesen.

Nils spielte als U17er bei der U19 mit und war dort an 5 gesetzt. Sein Auftaktspiel gewann er leicht und locker, musste dann aber gleich im 2. Spiel gegen die Nummer vier, Thomas Schnabel (BC Aschaffenburg) antreten. Nach holprigem Auftakt und langer Führung für seinen Gegner konnte Nils das Spiel dann aber drehen und gewann auch diese Runde glatt in 2 Sätzen. Jetzt wartete der an Eins gesetzte Manuel Langenstein (TV Laufach) im Halbfinale – aber auch hier marschierte Nils in 2 Sätzen durch – Finale.

5

Und dort ging es gegen den Sieger der letzten Rangliste, Lukas Zentgraf (TV Laufach). Am Ende des ersten Satzes sah es ziemlich schlecht aus für Nils – lag er doch mit 16:20 zurück und hatte vier Satzbälle gegen sich. Aber mit großem Willen und Konzentration holte er Punkt für Punkt auf und holte sich den ersten Satz wirklich noch mit 22:20. Jetzt war er im Spiel drin und lag im 2. Satz schnell mit 11:5 in Führung, spielte lockerer, probierte ein paar Dinge aus – und ließ Lukas noch einmal ein wenig herankommen. Aber letztendlich siegte er verdient und ohne große Probleme wiederum in nur 2 Sätzen.

1

In den Doppelwettbewerben der U15 traten für den BC Benjamin Bördlein und Leonhard Hüllmandel sowie Luis Stumpf und Jonas Hummel bei den Jungs und Natascha Kress und Tabea Bauer sowie Hanna Wiesenmüller mit ihrer Partnerin Melanie Muschinski (TV Michelbach) bei den Mädchen an. Bei den Mädchen kam es leider, wie schon zuvor im Mixed der U15 dazu, dass sich die BC-Spielerinnen gegenseitig aus dem Wettbewerb warfen. In diesem Fall mussten Hanna und ihre Partner daran glauben. Diese beiden holten sich dann aber noch einen tollen 3. Platz. Unaufhaltsam zogen Natascha und Tabea bis in Finale und konnten auch dort nicht gestoppt werden.

4

Und – wer hätte es gedacht – auch die beiden Jungs-Doppel des BC mussten im Halbfinale gegeneinander antreten. Diesen BC-internen Vergleich gewann das Doppel Benjamin und Leonhard und zog damit ins Finale ein. Dort machten sie es den Mädchen nach und gewann ebenfalls.

3

Damit hatten es von den 12 Spielerinnen und Spielern des ersten Tages tatsächlich 8 aufs Treppchen geschafft, sechs von ihnen sogar bis ganz nach oben. Was für ein Erfolg!
Auch wenn der 2. Tag nicht mehr so erfolgreich verlief wie der erste, so können die Spielerinnen und Spieler, die in der U13 und U17 antraten, dennoch mit ihren Ergebnissen zufrieden sein. So holte Lena Bregulla im Doppel der U13 mit ihrer Partnerin Jule Dickmeis (TSV Rottendorf) einen tollen 2. Platz und Isabel Erhard konnte sich im Einzel der U17 über ihren 4. Platz freuen.

Allen Spielerinnen und Spielern Herzliche Glückwünsche zu ihren tollen Leistungen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen