BadmintonClub

BC kommt mit 2 blauen Augen davon

Bezirksliga-Mannschaft gewinnt bei der DJK Schweinfurt knapp mit 5:3

Dieses Spiel war nichts für schwache Nerven, fiel die Entscheidung über Sieg oder Unentschieden doch erst im letzten Spiel, und da im 3. Satz mit dem allerletzten Ball zum 22:20 für das BC Mixed Sabine Endres und Niklas Heumann.

Aber der Reihe nach. Die DJK Schweinfurt, punktgleich mit dem BC auf Rang zwei in der Tabelle (jeweils 4:2 Punkte) hatte ihr Spiel gegen den wohl größten Konkurrenten um einen möglichen Aufstieg, den TV Ochsenfurt, mit 2:6 verloren. Deshalb war für unser Team ein Sieg Pflicht, wenn möglich ebenfalls mit 6:2 oder evtl. sogar besser. Aber an diesem Spieltag war mehr als nur ein Wurm im System und so stand es nach dem doch etwas mühevoll gewonnenem 1. Herrendoppel (Nils Fischer und Frank Helmerich) und dem verlorenem 2. Herrendoppel (Julian Holzheimer und Niklas Heumann) erst einmal nur 1:1.

Die anschließenden Spiele, das Damendoppel (Josepha Hart und Sabine Endres)und das 1. Herreneinzel (Nils) konnten dann allerdings sicher gewonnen werden und so führte man zur Halbzeit mit 3:1. Im 2. und 3. Herreneinzel (Frank bzw. Julian) war dann allerdings der Wurm drin – Frank fand nie richtig ins Spiel und Julians gute Phasen wechselten einfach zu häufig mit schwächeren Phasen, so dass am Ende beide Spiele unerwartet verloren gingen – Ausgleich zum 3:3.

Jetzt standen noch 2 Spiele aus, die über Sieg, Niederlage oder Unentschieden entscheiden mussten. Beide Spiele fanden auch noch zeitgleich statt, so dass die Spannung zum Greifen war. Im Dameneinzel erledigte Josepha ihre Aufgabe – trotz Trainingsrückstand – erwartungsgemäß souverän und holte mit ihrem klaren 2-Satzsieg zumindest ein Unentschieden für den BC. Auf dem Feld nebenan legten Sabine und Niklas im Mixed ebenfalls vor und sicherten sich den 1. Satz – alle Zeichen standen nun auf Sieg. Dann allerdings schlichen sich mehr und mehr Fehler in ihr Spiel und sie verloren den 2. Satz genauso deutlich, wie sie den ersten gewonnen hatten. Alles zurück auf Anfang – das Zittern ging in die Verlängerung. Und in diesem entscheidenden Satz konnte sich keine Seite entscheidende Vorteile verschaffen und so stand es kurz vor Schluss 19:18 für das Team der DJK Schweinfurt. Aber jetzt bewiesen Sabine und Niklas Nervenstärke. Nach 19:19, 20:19, 20:20, 20:21 holten sich die beiden Königshöfer direkt mit dem 1. Matchball den Sieg und damit auch das enorm wichtige 5: 3. In diesem Moment fielen dem Rest der Mannschaft sicherlich eine Menge Steine vom Herzen! Herzliche Glückwünsche zu diesem knappen aber enorm wichtigen Sieg.

Jetzt stehen in der Hinrunde noch das erste Heimspiel (29.11. – 14.00 Uhr) und ein weiteres Auswärtsspiel gegen vermeintlich schwächere Gegner an – und dann wird man schon einmal sehen, in welche Richtung es in dieser Saison noch gehen könnte.

Heute war guter Rat teuer - Spielertrainer Frank Helmerich im Gespräch mit Josepha Hart und Sabine Endres (v.l.n.r.)
Heute war guter Rat teuer – Spielertrainer Frank Helmerich im Gespräch mit Josepha Hart und Sabine Endres (v.l.n.r.)

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen