BadmintonClub

Erste Niederlage nach 22 Siegen in Folge

BC verliert in Ochsenfurt mit 3:5

Jede Serie hat einmal ein Ende – und diese endete am Samstag beim letztjährigen Vizemeister TV Ochsenfurt. Bis Freitagnachmittag 15.00 Uhr blickte man beim BC Bad Königshofen zwar mit Spannung, aber auch mit großem Optimismus auf das kommenden Duell. Dann jedoch überschlugen sich die Negativmeldungen. Erst kam die Nachricht, dass Spielertrainer Frank Helmerich wegen eines abgebrochenen Dorns in der rechten Hand noch am Freitag operiert werden muss (und nicht wie geplant erst Anfang der kommenden Woche), dann fiel auch noch der etatmäßige Einser-Herr, Anton Sarwanidi, wegen eines gebrochenen Zehs aus. Und so stand man plötzlich nur noch mit einer Rumpfmannschaft da, die so kaum noch Chancen auf ein Unentschieden, geschweige denn einen Sieg hatte. Zum Glück konnte mit Niklas Heumann (der seinen Wiesnbesuch absagte) und Joachim Pototzky (Ersatzspieler aus Sennfeld) die Mannschaft wenigstens wieder zahlenmäßig aufgefüllt werden.

Und trotz all dieser Widrigkeiten wäre dann am Samstag sogar doch auch ein Sieg möglich gewesen. Das Damendoppel Josepha Hart und Sarah Prell brachte den BC mit 1:0 in Führung und für das Herrendoppel Nils und Marius Fischer stand es im 3. Satz 20:17 und damit hatten die beiden Königshöfer 3 Matchbälle um auf 2:0 zu erhöhen. Den 1. Matchball konnten die Gegner abwehren, dann hatten Nils und Marius den Siegesschrei schon auf den Lippen – aber irgendwie kamen die Ochsenfurter doch noch an den Ball und machten mitten in diesen Siegesjubel das 19:20. Das war der Knackpunkt und völlig unerwartet ging dieses Spiel dann doch noch mit 23:21 an Ochsenfurt – Ausgleich zum 1:1.

Das 2. Herrendoppel verloren Niklas Heumann und Joachim Pototzky in 2 Sätzen und so war es an den Einzeln, weitere Punkte für den BC zu holen. Josepha Hart gelang ein hart umkämpfter 3- Satzsieg und sie konnte damit wieder ausgleichen – 2:2. Nachdem Marius im 2. Einzel sein Spiel in 2 Sätzen abgeben musste, ging es im 1. Einzel von Nils schon fast um Alles. Er begann stark und holte sich den ersten Satz knapp aber verdient mit 21:19. Dann aber schlichen sich immer mehr Eigenfehler in sein Spiel und er verlor den 2. Satz mit 17:21. Ging noch was im 3. Satz? Leider Nein! Er fand einfach nicht mehr zurück ins Spiel und verlor auch diesen Satz mit 18:21. Damit stand es 4:2 für Ochsenfurt und ein Sieg nicht mehr möglich. Von den abschließenden beiden Spielen – dem 3. Herren-Einzel (Niklas Heumann) und dem Mixed – konnten die BC-Spielerinnen und Spieler nur noch das Mixed (Sarah Prell und Joachim Pototzky) erfolgreich beenden und so verlor man dieses so wichtige Spiel mit 3:5. Schade – in Top-Besetzung wäre ein Sieg so gut wie sicher gewesen. Aber – die Saison hat ja erst begonnen und noch ist die Möglichkeit Aufstieg nicht komplett abgehakt. Jetzt gilt es allerdings, die Ausfälle erst einmal zu kompensieren und das nächste Spiel gegen den zweiten BOL-Absteiger Haßfurt irgendwie zu gewinnen.

Mannschaft
Trotz der ersten Niederlage seit 2 Jahren wollen sie nicht aufgeben!
h.v.l.n.r.: J. Pototzky, N. Fischer, M. Fischer, N. Heumann
v.v.l.n.r.: J. Hart, S. Prell

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen