BadmintonClub

Klarer Sieg im Spitzenspiel

FrankAuch der letztjährige Vizemeister der Bezirksklasse A-Ost, die 1. Mannschaft des TV Sand, konnte die Siegesserie der jungen Wilden des BC Bad Königshofen nicht stoppen. Das mit Spannung erwartete 1. Duell um die Herbstmeisterschaft bot allerdings tolle und enge Matches – drei der acht Spiele gingen über drei Sätze – am Ende siegte aber erneut die Jugend über die Erfahrung. Die Begegnung startete etwas ungewöhnlich mit dem Mixed und dem 1. Herren-Doppel. Im Mixed spielte zum ersten Mal Julia Harth, der man den Trainingsrückstand nach ihrem langen Frankreich Aufenthalt noch ein wenig anmerkte, zusammen mit Julian Holzheimer. Nach gewonnenem 1. Satz (21:12) sprach alles dafür, dass sie den ersten Punkt für den BC holen würden. Aber das Sander Mixed kam ins Spiel zurück, holte sich ganz knapp den 2. Satz (22:20) und im 3. Satz sahen sie lange Zeit wie die Sieger aus. Aber Julia und Julian konnten das Spiel, angefeuert von den Mannschaftsmitgliedern und den mitgereisten Fans, doch noch drehen und gewannen schließlich 21:18 – 1:0 für den BC. Das 1. Herren-Doppel Nils Fischer und Frank Helmerich hatte da weitaus weniger Mühe und gewann verdient in 2 Sätzen mit 21:13 und 21:7 – 2:0 für den BC. Das 2. Herrendoppel machte es dagegen wieder spannend. Marius Fischer und Julian Holzheimer machten es dem Mixed nach – nach dem sicheren Gewinn des 1. Satzes (21:14) verloren sie den 2. Satz mit 18:21 und mussten ebenfalls in die Verlängerung. Und auch bei ihnen stand das Spiel lange auf der Kippe, bis sie schließlich den Satz mit 21:18 für sich entscheiden konnten – 3:0 für den BC.

Als nächstes standen nun die 3 Herren-Einzel und das Damen-Einzel an. Los ging es im 1. Herren-Einzel mit Nils, auf den der bis dahin wohl schwerste Gegner wartete. Aber Nils ging konzentriert an diese Aufgabe heran und gewann den 1. Satz mit 21:16. Sein Gegner wollte sich jedoch nicht so einfach geschlagen geben und er setzte Nils im 2. Satz immer mehr unter Druck. Mit diesem Druck kamen bei Nils einige Leichtsinnsfehler und so verlor er diesen Satz mit 17:21. Sollte sich das Blatt doch noch wenden und die Sander Mannschaft ein Unentschieden schaffen können. Aber Nils konnte dagegen halten und in einem wirklich sehenswerten Spiel holte er sich den 3. Satz mit 21:17 – 4:0 für den BC. Jetzt war nur noch ein Sieg nötig, um das Spiel zu entscheiden. Im 2. Herren-Einzel traf auch Frank auf einen schweren und enorm kampfstarken Gegner. Nach dem er am Anfang des 1. Satzes schnell mit 0:5 zurücklag musste er sich etwas einfallen lassen – und das tat er. Nach dem 8:8 war er wieder im Spiel und konnte nach vielen tollen Ballwechseln den 1. Satz mit 21:19 für sich entscheiden. Im 2. Satz war er dann von Anfang an hellwach und konnte so das Spiel besser kontrollieren. Dennoch war es weiterhin ein sehr kampfbetontes Spiel mit hohem Einsatz auf beiden Seiten, das Frank aber am Ende mit 21:16 für sich entscheiden konnte – 5:0 für den BC. Damit war der Sieg sichergestellt. Die beiden noch ausstehenden Einzel – das 3. Herreneinzel und das Damen-Einzel – waren dann eine klare Sache für den BC. Weder Marius (21:10 und 21:12) noch Josepha (21:3 und 21:11) ließen ihren Gegnern eine Chance – 7:0 für den BC. Und das Damen-Doppel Josepha Hart und Julia Harth sorgte dann für den verdienten Endstand. Ihr Match gewannen sie klar mit 21:11 und 21:14 – 8:0 für den BC. Herzliche Glückwünsche.

Nach diesem unerwartet hohen Sieg gegen den TV Sand 1 bleibt jetzt in der Vorrunde nur noch das vorweihnachtliche 2. Spitzenspiel gegen die TG Schweinfurt 1, die mit 8:2 Punkten auf dem 2. Platz liegt. Sollte auch da ein Sieg gelingen, kann die Mannschaft beruhigt in die ‚Weihnachtspause‘ gegen.

 

Text: Günter Fischer

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen