BadmintonClub

Lena’s größter Erfolg

Tränen der Freude Lena Bregulla feiert ihren größten Erfolg

Die 15-jährige Bad Königshöfer Badmintonspielerin Lena Bregulla war bereits in der abgelaufenen Saison eine tragende Säule und Punktelieferantin in der Bezirksoberligamannschaft des BC. Als Einzelspielerin machte sie bisher in Bayern und bei der südostdeutschen Rangliste der Landesverbände Bayern, Baden-Württemberg und Sachsen durch Podiumsplätze auf sich aufmerksam. Bis zum vergangenen Wochenende. Da schaffte sie beim deutschen A-Ranglistenturnier im oberbayerischen Geretsried den bisher größten Erfolg ihrer jungen Karriere.

Einsatz tags zuvor noch unsicher

Mit Hals- und Ohrenschmerzen angereist, war am Tag vor dem Turnier noch nicht sicher, ob sie würde antreten können. Sie konnte und traf in einer der acht Dreiergruppen zuerst auf die an Position 5 gesetzte Julie Marzoch aus Nordrhein-Westfalen. Bregulla gewann 21: 18, 21: 19. Den Einzug ins Viertelfinale machte die Bad Königshöferin mit einem 21: 17, 13: 21, 21: 15 über Bodil Sawade aus Hamburg perfekt.

Im Viertelfinale schien ein unüberwindbares Hindernis vor ihr aufgebaut: Melanie Lehmann aus Sachsen, die als großes Talent gilt. Bei der B-Rangliste hatte Lena Bregulla gegen Lehmann noch verloren. Locker und unbeschwert spielte Lehmann auf und gewann erwartungsgemäß den ersten Satz mit 21: 19. Dann gab der bayerische Landestrainer Ekkehard Füglein den entscheidenden Tipp, die Gegnerin mit langen Bällen an der Grundlinie zu halten und zu warten, bis sie ungeduldig wird. Dann bekäme sie ihre Chancen. Lena Bregulla gewann den zweiten Satz und führte im dritten 17: 12, ehe auf einmal der Faden riss. Die junge Sächsin kam Punkt für Punkt heran, doch die Königshöferin zitterte sich zum 21: 18-Sieg und ins Halbfinale.

Aufschlag auf europäischer Ebene

Nach dem Abklatschen der Gegnerin kullerten die Freudentränen, umarmte sie ihren Coach – und Vater Christian. Der Bronzeplatz war gesichert. Gegen die Nummer 1, Ramona Zimmermann, war im Halbfinale Endstation. Im Doppel sprang Lena Bregulla für eine erkrankte Spielerin ein. Mit ihrer Partnerin Svea Marie Stempniak schied sie gegen das top-gesetzte Duo Zimmermann/Göhlich in drei Sätzen aus. An diesen Mittwoch geht ihre Reise schon wieder weiter nach Krumlov (Tschechien), wo sie Deutschland bei einem europäischen Ranglistenturnier vertritt. (rd)

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen