BadmintonClub

Regionalliga – Titel in Sicht

Die Nachfolge-Generation der Ames, Prell & Co, die zur Zeit dem Regionalliga-Titel entgegenstreben bzw. in der Bayernliga eine scharfe Klinge schlagen, musste sich am vergangenen Wochenende in Michelbach bei Alzenau beim 3. Bezirksranglistenturnier der Schüler und Jugend der unterfränkischen Konkurrenz stellen. 83 Jungen und Mädchen gingen in den einzelnen Alters- und Leistungsklassen an den Start, unter ihnen acht vom Badmintonclub Bad Königshofen, der mit einem zweiten und einem dritten Platz zwei Mal auf dem Stockerl vertreten war.

Die von Königshöfern am besten besetzte Klasse waren die Jungen U13. Hier belegten hinter dem Marktheidenfelder Joshua Redelbach Linus Stengel Rang 2 und Leander Adam Rang 3, während Leonhard Hüllmandel auf Platz 5 kam. In der Damen-Leistungsklasse 3 wurde Tamara Rauch Fünfte und Maxine Wirth Siebte. Fünfte wurde in der Damen-Leistungsklasse 1 Sandra Legat. Nils Fischer wurde in der Herren-Leistungsklasse 2 Vierter, Steven Manns Sechster.

Insgesamt zeichnete sich ab, dass kein Verein die anderen dominiert. Vielmehr verteilten sich die Siege in den zwölf Klassen auf sieben verschiedene Clubs. Die erfolgreichsten Teilnehmer stellten der TV Marktheidenfeld mit zwei Klassensiegern (Joshua Redelbach und Julian Burkhart), der TV Großwallstadt (Julia Söller und Matthias Schnabel), der FSV Michelbach (Jessica Immel), der BC Aschaffenburg (Brid Stepper), der TV Ochsenfurt (Tobias Heck und Tim Barthel), der VSV Würzburg (Felix Waldner), der TV Goldbach (Marie Burgraf), der TSV Iphofen (Jasmin Rhein) und der TV Laufach (Hanna Zentgraf).

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen