BadmintonClub

Sensationell – Leander holt 3. Platz bei Deutscher Meisterschaft

Die besten deutschen Badmintonspielerinnen und -spieler der Altersklasse U13 trafen sich am vergangenen Wochenende in Wedel bei Hamburg um ihre Meister in den Disziplinen Einzel, Doppel und Mixed zu ermitteln. Mit dabei auch Leander Adam vom BC Bad Königshofen, der sich über seine tollen Platzierungen bei den Südostdeutschen Meisterschaften für das Einzel und Doppel qualifiziert hatte.

Los ging es am Samstag mit den Einzelwettbewerben. Im Einzel der Jungen waren insgesamt 24 Spieler am Start, die aufgeteilt in acht 3er-Gruppen um den Einzug ins Viertelfinale spielten. Dazu berechtigt waren allerdings nur jeweils die acht Gruppensieger. Leander hatte es in seiner Gruppe als Ungesetzter mit der Nummer 12 (Matti-Luka Bahro/Post SV Ludwigshafen) und der Nummer 5 (Marvin Datko/1. BC Beuel) der Setzliste zu tun – also eine fast unlösbare Aufgabe. In seinem 1. Spiel gegen Marvin Datko, dem späteren Sieger im Doppelwettbewerb, schlug sich Leander aber sensationell gut. Nach dem Verlust des 1. Satzes konnte Leander das Spiel drehen und holte sich den 2. Satz mit 23:21. Sollte er gleich in seinem 1. Spiel eine Sensation schaffen. Und er war wirklich nah dran, bis zum Ende des 3. Satzes war das Spiel völlig ausgeglichen, keiner der beiden konnte sich entscheidend absetzen. Aber schließlich hatte sein Gegner dann doch das Glück auf seiner Seite und holte sich den Entscheidungssatz mit 21:19. Aber trotzdem ein toller Auftakt für Leander.
Mit diesem super Ergebnis im Rücken fegte Leander seinen zweiten Gegner im 1. Satz förmlich vom Court – 21:11 war deutlich. Aber sein Gegner wollte nicht so einfach aufgeben und kämpfte sich zurück ins Spiel, holte sich den 2. Satz mit 21:14 und leider dann auch den 3. Satz mit 21:17. Damit war Leander zwar in der Gruppenphase ausgeschieden, nach zwei Dreisatz-Matches konnte er dies aber wirklich erhobenen Hauptes tun.

Im Doppel trat Leander wieder mit seinem Dauerpartner Pascal Scheiel (PTSV Rosenheim) an. Im Feld der 16 besten deutschen Doppel der U13 waren sie an Platz 6 gesetzt und hatten somit in der 1. Runde ein ungesetztes Doppel als Gegner. Den ersten Satz konnten sie sicher mit 21:15 gewinnen, im 2. Satz begann dann allerdings das große Zittern – den beiden war es einfach nicht möglich, ein paar Punkte Vorsprung herauszuspielen. Sollte bereits in der 1. Runde Schluss sein? Aber dann schafften sie mit einem starken Schlussspurt doch noch mit 22:20 den Satzgewinn und zogen ins Halbfinale ein. Dort wartete dann allerdings das an 2 gesetzte Doppel Datko/Dargel (Beuel/Mühlheim) auf die beiden. Aber jetzt zeigten Leander und Pascal dass sie zu Recht zur Deutschen Spitze gehören und machten ihren Gegnern das Leben sehr schwer. Nur mit Mühe konnten Datko/Dargel den 1. Satz mit 21:17 gewinnen und auch im 2. Satz ließ sich das bayerische Doppel nicht abschütteln. Bis zum Schluss wäre für Leander und Pascal auch ein Satzgewinn und/oder sogar der Sieg und damit der Einzug ins Finale möglich gewesen. Letztendlich entschieden dann aber kleine Fehler auch den 2. Satz zu Gunsten ihrer Gegner (21:18) – damit waren Leander und Pascal aber nur hauchdünn gegen die späteren Sieger im Doppelwettbewerb ausgeschieden. Und – als Belohnung für ihre tolle Leistung hatten sie den geteilten 3. Platz bei den Deutschen Meisterschaften gewonnen.

Herzliche Glückwünsche zu diesem super Erfolg!

Leander bei DM 2014

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Leander mit seinem Doppelpartner Pascal Scheiel (PTSV Rosenheim)

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen