BadmintonClub

Südost-Deutsche Meisterschaft 2014

Leander Adam qualifiziert sich für die Deutschen Meisterschaften

Am vergangenen Wochenende fanden in Esslingen/Stuttgart die Südostdeutschen Meisterschaften U11 bis U19 statt. Für diese Meisterschaften qualifizieren sich die besten Badmintonspielerinnen und Spieler der drei Landesverbände Bayern, Baden-Württemberg und Sachsen. In den Disziplinen Einzel, Doppel und Mixed ging es um die Titel, aber auch um die begehrten Tickets für die Deutschen Meisterschaften.

4

Mit dabei waren vom BC Bad Königshofen Leander Adam und Nils Fischer. Leander hatte sich in seinem letzten Jahr in der U13 für alle drei Disziplinen qualifiziert, Nils trat als jüngerer Jahrgang im Einzel und Doppel der U17 an.
Los ging es am Samstag um 10.00 Uhr mit dem Mixed der U13, wo Leander mit seiner Partnerin Ilka Öchsner (TV Marktheidenfeld) leider etwas unglücklich bereits in der 1. Runde ausschied. Nach Abschluss der Mixed-Wettbewerbe ging es mit den Einzelspielen weiter und da erhoffte sich Leander weitaus mehr. Nach einem Freilos in der 1. Runde konnte er sein Spiel in Runde 2 deutlich in 2 Sätzen für sich entscheiden.

1

Im Viertelfinale musste er dann allerdings alles aufbieten um seinen Gegner in spannenden 3 Sätzen mit 15:21, 21:16 und 21:19 zu besiegen. Damit hatte er bereits das Halbfinale erreicht und musste dort gegen seinen Dauerrivalen Jonas Braun – die Nummer 1 in Bayern – antreten. Im ersten Satz lief Leander zu großer Form auf und es sah alles danach aus, als ob er Jonas zum ersten Mal würde schlagen können. Nach dem 21:15 war er bereits mit einem Bein im Finale. Aber Jonas besann sich auf seine Qualitäten und konnte das Spiel in den Sätzen 2 und 3 noch einmal drehen. Nach 16:21 und spannenden 19:21 war aber zumindest der 3. Platz und damit die Qualifikation zur Deutschen für Leander geschafft. Herzliche Glückwünsche.

5Nils hatte aufgrund seines Setzplatzes ebenfalls in der 1. Runde ein Freilos, musste dann allerdings gleich gegen Lukas Rupp, einen alten Bekannten aus Bayern und Nummer 4 der Setzliste, antreten. Auch Nils legte los, als ob nicht Lukas, sondern er der klare Favorit wäre und bis zum Stand von 17:15 lag er immer vorne. Alles sah nach einem Satzgewinn für ihn aus und nach einer evtl. Sensation. Aber ein, zwei kleine Fehler und ebenso starke Bälle von Lukas Rupp drehten am Ende den Satz – 19:21 aus Sicht von Nils. Die Enttäuschung über den Satzverlust konnte Nils im 2. Satz einfach nicht wegstecken und auch seine Schläge hatten nicht mehr die Qualität wie im 1. Satz und so verlor er diesen mit 11:21. Aber trotz dieser Niederlage im Achtelfinale kann er mit seinem Abschneiden als jüngerer Jahrgang sehr zufrieden sein.
6

Am Sonntag ging es dann noch um die Titel in den Doppelkonkurrenzen. Das Doppel Leander Adam/Pascal Scheiel war in der U13 nach ihrem tollen Abschneiden bei den Südostdeutschen und Deutschen Ranglisten an Platz 2 gesetzt und somit war natürlich zumindest das Erreichen des Halbfinals eingeplant. Und genau das schafften die beiden dann auch, wenngleich das Viertelfinale über 3 Sätze eine sehr spannende und enge Angelegenheit war. Im Halbfinale wartete dann – wie könnte es auch anders sein – Jonas Braun (mit seinem Partner Gautam Ramasamy) auf die beiden und diese vier lieferten sich einen riesen Fight um den Einzug ins Finale. Zu Beginn sah es lange danach aus, als ob Leander und Pascal es schaffen würden, aber wie schon im Einzel-Halbfinale drehte sich das Spiel doch wieder zu Ungunsten von Leander. Aber ‚zum Trost‘ gab es ja wieder einen 3. Platz und die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft als kleine Entschädigung. Auch dafür wieder Herzliche Glückwünsche.

2Nils und sein Partner Roman Okine (SV Lohof) starteten ebenfalls mit einem Freilos in den Doppel- wettbewerb, aber was dann folgte, war wie das Spiegelbild der Ereignisse aus dem Einzelwettbewerb. Nils und Roman mussten direkt in der zweiten Runde, ihrem 1. Spiel, gegen das an 2 gesetzte Doppel antreten, kamen aber aufgrund eigener Fehler und der Stärke ihrer Gegner überhaupt nicht ins Spiel und verloren den 1. Satz mit 14:21.

Nach einigen wichtigen Tipps vor dem 2. Satz drehte sich das Spiel aber plötzlich komplett. Jetzt lagen Nils und Roman vorne und beim Stand von 11:7 und ein paar weitern Tipps lag auch hier ein Hauch von Sensation in der Luft. Bis zum 15:13 für Nils und Roman sah alles nach einem Sieg im 2. Satz für sie aus, aber auch hier sollte es am Ende dann doch nicht reichen. Ihre Gegner spielten ihre größere Erfahrung und Routine aus und schafften tatsächlich noch einen 21:16 Sieg im 2. Satz. Aber Nils und Roman haben damit gezeigt, dass sie auch mit den Top-Doppeln der U17 mithalten können – wenn auch noch nicht über ein ganzes Spiel.
3

Herzliche Glückwünsche zu den tollen Leistungen und Leander Adam VIEL ERFOLG bei den Deutschen Meisterschaften!

 

Text und Bilder: Günter Fischer

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen