BadmintonClub

Überragende Ergebnisse bei der letzten RegRL in Goldbach

Lena Bregulla, Josepha Hart und Nils Fischer holen noch einmal drei 1. Plätze

Am vergangenen Wochenende fand in Goldbach die 3. und letzte Nordbayerische Rangliste für die Saison 2014/2015 statt. Nach den tollen Ergebnissen bei den vorangegangenen Ranglisten wagte man kaum noch an eine Steigerung zu denken, insbesondere da Nils Fischer von einer Erkältung geschwächt ins Turnier ging. Aber Lena Bregulla (U13), Josepha Hart und Nils Fischer (U19) legten noch einmal eine Schippe drauf und holten an den beiden Tagen die Siege 5, 6 und 7 und machten diese Turnier-Serie damit zur erfolgreichsten seit vielen Jahren.

Fette Beute  Nils Fischer, Lena Bregulla und Josepha Hart mit ihrer Pokalausbeute von den Nordbayerischen Ranglisten 2015
Fette Beute
Nils Fischer, Lena Bregulla und Josepha Hart mit ihrer Pokalausbeute von den Nordbayerischen Ranglisten 2015

Los ging es am Samstag mit der U13, wo Lena Bregulla versuchen wollte den tollen 3. Platz im Einzelwettbewerb aus der 2. Rangliste noch zu verbessern. Nach einem Freilos in der 1. Runde traf sie auf die Nummer 6, verschlief den 1. Satz – und verlor diesen mit 16:21. Jetzt hieß es aufwachen. Und genau das tat sie auch und fertigte ihre Gegnerin in den folgenden beiden Sätzen jeweils mit 21:8 regelrecht ab – Halbfinale. Jetzt ging es gegen Tanja Preller (TSV Lauf), die Nummer 2 der Setzliste. Aber Lena hatte keine Angst, machte genau da weiter, wo sie im Spiel vorher aufgehörte hatte und holte sich den 1. Satz mit 21:15. Ihre Gegnerin gab aber nicht auf und gewann ihrerseits den 2. Satz mit 21:16. Jetzt musste die Entscheidung fallen – Finale oder Spiel um Platz 3? Und Lena hatte sich für das Finale ‚entschieden‘, spielte im 3. Satz ihre Gegnerin an die Wand und gewann mit 21:11 diesen Entscheidungssatz. Im Finale traf sie dann überraschenderweise nicht auf die Nummer 1 der Setzliste sondern mit Tamara Schmidt (EC Bayreuth) auf die Nummer 4. Und Lena hatte jetzt nur noch ein Ziel vor Augen – den Sieg. Und den holte sie sich nach großem Spiel und tollem Kampf in zwei Sätzen mit 24:22 und 21:19 – Herzlichen Glückwunsch zu diesem tollen Erfolg.
Im Mixed der U13 lief es dafür an diesem Tag nicht ganz so gut und so landete Lena mit ihrem Partner dort am Ende ‚nur‘ auf dem 7. Platz. Aber das war nach dem Sieg im Einzel sicherlich zu verschmerzen.

Am Sonntag ging es für den BC mit den U19 Wettbewerben im Einzel und Mixed weiter. Josepha Hart startete ins Einzel mit Setzplatz 3, hatte aber leider keinen wirklich guten Tag erwischt und landete am Ende auf dem undankbaren 4. Platz. Ganz anders sah es für Nils Fischer aus. Er hatte bei der letzten Rangliste sehr mit der Auslosung und seinem Ergebnis gehadert und nach seinem 4. Platz dort ging er nun mit Setzplatz 3 an den Start. Nach einem Freilos in der 1. Runde kam es zum erneuten Treffen mit der Nummer 6 – Sven Thimsen (ASV Niederndorf). Nach verhaltenem 1. Satz (21:13) zündete Nils den Turbo und holte sich den 2. Satz mit 21:2. Im Halbfinale ging es nun gegen Andreas Bittner (Setzplatz 2), gegen den er bei der letzten Rangliste im Spiel um Platz 3 unglücklich in 3 Sätzen verloren hatte. Dieses Mal ließ Nils aber nichts anbrennen und holte sich den Einzug ins Finale souverän und verdient in 2 Sätzen (21:15 und 21:15). Dort traf er mal wieder auf Daniel Lee (TSV Lauf/Setzplatz 1), seinen ‚alten‘ Dauer-Rivalen, der an der Bertolt-Brecht Schule (Partnerschule des Spitzensports) in Nürnberg fast täglich trainieren kann. Aber anders als von den meisten erwartet war es Nils, der das Finale absolut souverän und dominant anging und sich mit überragendem Spiel den 1. Satz klar mit 21:13 holte. Das war wohl der Weckruf für Daniel, der anzog und den 2. Satz gewinnen konnte (21:16). Aber Nils, gecoacht von Philipp Fleck (ehemaliger Spieler der Regionalliga Mannschaft des BC), hatte eine Antwort darauf, stellte sein Spiel um und zeigte wieder die Klasse aus dem 1. Satz. Mit viel Spielwitz, großem Können und einfach tollem Badminton holte er sich den 3. Satz klar mit 21:11 und damit den Sieg im Einzel der U19. Herzliche Glückwünsche!

Nun wollten Josepha und er auch im Mixed noch einmal angreifen und sich nach dem verpassten Finale bei der 1. Rangliste möglichst weit nach vorne spielen. Und das gelang den beiden mit dem souveränen Einzug ins Finale eindrucksvoll. Ihre Gegner dort – Sarah Spielmann und Andreas Bittner – kannten sie aus dem Spiel um Platz 3 der letzten Rangliste. Da konnte man sie in 3 Sätzen bezwingen, entsprechend optimistisch gingen Josepha und Nils auch ins Spiel. Und mit dem ‚Rückenwind‘ aus dem kurz zuvor gewonnenen Einzel-Finale schafften sie einen verdienten 2-Satzsieg (21:16 und 21:16) und holten damit den 3. Sieg dieses Wochenendes für den BC. Herzliche Glückwünsche!

Betrachte man alle drei Nordbayerischen Ranglisten, so haben Josepha Hart und Nils Fischer die U19 absolut dominiert. Nils hat von sechs möglichen Titeln in der U19 (2 x Einzel, 2 x Doppel, 2 x Mixed) alleine vier gewonnen (2 x Doppel, 1 x Einzel und 1 x Mixed) und war damit erfolgreichster Teilnehmer überhaupt. Josepha brachte es auf tolle 3 Siege (2 x Doppel und 1 x Mixed). Und auch der Erfolg von Lena Bregulla in der U13 (1. Platz Einzel) zeigt, dass der BC Bad Königshofen mit seinen Jugendlichen in Nordbayern zu den besten Vereinen gehört (Immerhin gibt es in den drei Bezirken Unterfranken, Mittelfranken und Oberfranken ca. 300 Badmintonvereine).

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen